Regelwerk

Das Kleingartenwesen ist an eine Reihe von Regeln gebunden, die sich aus dem Bundeskleingartengesetz und der Satzung ergeben. Die Einhaltung dieser Vorschriften ermöglicht uns das entspannte Miteinander und garantiert uns die Anerkennung als "gemeinnütziger" Kleingärtnerverein im Sinne des Bundeskleingartengesetzes.

Mittagsruhe:

Montag bis Donnerstag von 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Samstag ab 17:00 Uhr

Allgemeine Ruhezeit:

Darüber hinaus gilt neben der Mittagsruhe auch die Ruhezeit werktags (Mo-Sa) die Ruhezeit in der Nacht von 20 Uhr abends bis 7 Uhr morgens. In dieser Zeit ist beispielsweise Rasenmähen (zusätzlich zur Mittagsruhe) verboten. An Sonn- und Feiertagen ist die Nutzung von Rasenmähern komplett verboten.

Spielgeräte und Planschbecken

Die mögliche Füllmenge (Grundfläche x Höhe) ist auf 2 cbm begrenzt. Größere Becken werden vom Stadtverband nicht geduldet. 

Das Aufstellen von Spielgeräten, ausschließlich für Kleinkinder, innerhalb einer Gartenparzelle ist auf maximal drei Geräte beschränkt und müssen vorab beantragt werden.

Parkplätze

Durch die regelmäßige und verbotene Müllentsorgung, dessen Beseitigung enorme Kosten verursacht und um ein entspanntes Miteinander zu gewährleisten, möchten wir Euch bitten, dass die jeweiligen Parkplätze durch den Fahrer des letzten Fahrzeugs beim Verlassen des Parkplatzes verschlossen wird. Bei Ausfahrten nach 20 Uhr (Sommer) oder ab 18 Uhr (Winter) muss das jeweilige Tor grundsätzlich verschlossen werden, unabhängig von der Anzahl der parkenden Fahrzeuge.

Satzung und Gesetz

Regeln